Yukon Solitaire - Kartenspiel

Yukon Solitaire wird in ähnlicherweise wie die Klondike Solitaire gespielt. Zu Beginn werden alle 52 Karten auf sieben Spielstapeln verteilt. Auf der rechten Seite des Spielplans befinden sich zusätzlich vier leere Ablagestapel. Der Spieler hat die Aufgabe, alle Karten einzeln pro Ablagestapel nach Farbe und in aufsteigender Reihenfolge, beginnen mit Ass, von den Spielstapeln zu sortieren. Dabei gilt, um an die passende Karte zu kommen, eine beliebige Karte eines Spielstapels auf die Schlusskarte eines anderen Spielstapels zu verlegen, wenn diese um einen Punkt höher ist und andere Farbe (rot oder schwarz) zeigt. Ist ein Spielstapel leer darf dieser nur mit einem König belegt werden. Viel Spaß!

Unterstütze MASKI MEDIA Games
IBAN: DE 78 5905 0101 0297 1198 02
BIC: SAKSDE55XXX
 
 
    Ziel des Spiels ist es, alle Karten als echte Familien, also mit der gleichen Farbe aufsteigend, beginnend mit dem Ass, auf den Ablagestapeln zu sammeln. Die Spielkarten werden folgendermaßen bewegt:
    • man darf jede beliebige aufgedeckte Karte an eine Schlusskarte eines anderen Stapel ablegen, wenn diese um einen um eins höheren Wert hat und eine andere Farbe besitzt (z.B. Herz-Fünf auf eine offen liegende Pik-Sechs). Sollte die bewegte Karte nicht die letzte im Stapel sein, folgt der ganze an dieser Karte anliegende Stapel mit
    • Das Ass kann in einem leeren Ablagestapel abgelegt werden.
    • nur eine einzelne Schlusskarte darf in den passenden Ablagestapel abgelegt werden, wenn die Schlusskarte im Ablagestapel einen um eins niedrigeren Wert und die gleiche Farbe hat (z.B. eine Dreier-Herz auf Zweier-Herz- Karte )
    • auf einen freien Spielstapel kann ein König jeder beliebigen Farbe gelegt werden
    Kartenwerte: der König hat den Wert 13, die Dame 12, der Bube 11 usw. und Ass den Wert 1.
    Es gibt unzählige Möglichkeiten Karten zwischen den Stapeln zu verschieben um letztendlich diese einzeln auf die Ablagestapeln aufzulegen. Diese Vielzahl macht das Kartenspiel so attraktiv. Wie schnell man zu einer Lösung kommt, hängt von bereits früher angesprochenen Konzentrations- und Auffassungfähigkeit des Spielers ab, was das Spiel zu einem anspruchsvollen Denkspiel macht.
    Das Spiel ist zu Ende, wenn alle Karten in Ablagestapeln abgelegt sind, kein Umlegen mehr möglich ist oder der Spieler sich entschieden hat das Spiel neu zu starten.